Porträt

Qigonglehrer

  • Seit 2005 Jährliche Weiterbildung bei Ernst-Michael Beck, Hannover, Schüler von Prof. Jiao Guorui und Gründer des Shenjing-Qigong-Instituts (1-4 Intensivwochen pro Jahr)
  • Seit 2010 Hauptberuflicher Qigonglehrer (seit August 2013 als Familienvater im Teilzeitpensum)
  • 2010 – 2011 Weiterbildung bei Mantak Chia
  • 2008 – 2010 Nebenberufliche Tätigkeit als Qigonglehrer
  • 2005 – 2008 Diplomausbildung zum Qigong-Kursleiter bei der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng, Bonn
  • 2000 – 2005 Qigongkurse bei Markus Humbel, ASVZ Zürich

Erlernte Qigong-Methoden:

  • Die 15 Ausdrucksformen des Taiji-Qigong (taiji shiwu shi)
  • Die 8 Brokatübungen (neigong baduanjin)
  • Das Spiel der 5 Tiere (wuqinxi)
  • Stehen-wie-ein-Pfahl (zhanzhuangong)
  • Die 6-Laute-Methode (liuzijue)
  • Der kleine Himmelskreislauf (zhoutiangong)
  • Der grosse Himmelskreislauf (zhoutiangong)
  • Methode der induzierten Bewegung (youfagong)
  • Aufnahme des Qi zur Kultivierung der Lebenskraft (fuqi yangsheng fa)
  • Atemtechniken (tuna)

Thematische Vertiefungen:

  • Stilles Qigong
  • Spannungsbögen
  • Spiralige Kräfte
  • Die 5 Elemente
  • Die 3 Schätze des Dao
  • Aufnahme und Abgabe von Qi
  • Dantian und Chakra
  • Grundlagen der TCM

Gymnasiallehrer

  • 2005 – 2010 Gymnasiallehrer für Deutsch und Philosophie am Gymnasium Burgdorf
  • 2003 – 2007 Höheres Lehramt für Mittelschulen, Zürich
  • 1999 – 2005 Studium der Philosophie und Germanistik, Universität Zürich

Comments are closed.